Über Victory Motorcycles

Victory Motorcycles® wurde 1997 als Tochtergesellschaft des weltweit operierenden Polaris-Konzerns gegründet. Mit V2-Motoren ausgestattet und als Cruiser, Chopper oder Tourer erhältlich, steht diese junge US-amerikanische Motorradmarke in Styling & Technik nichts dem Konkurrenten aus Milwaukee nach. Im Gegenteil, der uramerikanische Stil und ein bäriger V-Twin bringen wieder frischen Wind in den Markt.

Im Jahr 2009 schaffte Victory Motorcycles® den Sprung über den großen Teich nach Europa und ist nun exklusiv über uns erhältlich.
Die Victory-Motoren sind durch die Bank 50-Grad-V-Zweizylinder mit einer oben liegenden Nockenwelle pro Zylinder, die kettengetrieben die jeweils vier Ventile betätigt. Einspritzung, geregelter Katalysator und Hubräume von entweder 1634 oder 1731 ccm. Bei soviel Hubraum gibt es auch genügend Drehmoment, das schon ab 2000 U/min zur Verfügung steht.

Verschiedene Modellbereiche von Victory

Victory Kingpin und Kingpin 8-Ball sind für Trittbrettfahrer gedacht, denn mit solchen sind diese ausgestattet.

Wer auf fette Hinterreifen steht (250er auf der Hinterachse) sollte sich die Jackpot anschauen.

Wer gerne tiefer sitzt, wird mit den Low-Varianten von Kingpin und Vegas in einer Sitzhöhe von gerade mal 640 Millimetern beglückt.

  • Victory-Bike
  • Victory-Bike
  • Victory-Bikes
  • Victory-Bike
  • Victory-Bike
  • Detail Front
  • Detail hnten
  • Victory Hammer
  • Victory Hammer Detail Motor
  • Victory Vision-Tour
  • Vision-Tour Detail Vorderrad
  • Vision-Tour Detail vorne
  • Vision-Tour Detail Sattel
  • Vision-Tour Detail hinten

Für Sportliche hat Victory die Hammer und Hammer S im Programm. Bestückt mit schärferen Nockenwellen dem 106er-Motor und 97 PS sollte dem Sport nichts mehr im Wege stehen.

Victory Zuletzt noch für den Gleiter oder Langstreckenfahrer die Vision Modelle. Vollverschalung, mit wulstigen Verkleidungsteilen, so präsentiert sich der Tourer der Luxusklasse und markiert damit das obere Ende der Victory-Palette.